BeeComp - Weltmarktführer der Spezial-Papierwabentechnologie für die Fertigungsindustrie

shadow-ornament

Von den Anfängen zum Weltmarktführer der Spezial-Papierwabentechnologie

Die BeeComp Technologies Inc. ist eine Beratungs- und Produktionsgesellschaft zur Herstellung von Leichtbauelementen aus Papierwaben und zur Entwicklung von feuerfesten und belastungsunempfindlichen Beschichtungen.

Die Entwicklung der Spezial-Papierwabentechnologie begann Mitte der 1990er Jahre. Herbert Gundelsheimer der Erfinder dieser Technologie suchte nach Lösungsmöglichkeiten, um Container schneller, umweltschonender und unter verbesserten Arbeitsbedingungen zu fertigen, sowie Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln.

 

So entstand 2007 unter Mithilfe von MAERSK Containers und der Container-Reederei Hamburg-Süd ein Fußboden für Container, der sich durch seine Festigkeit und sein niedriges Gewicht auszeichnete.

Die Entwicklung setzte auf eine damals komplett neue Technologie und ist bis heute wegweisend für die gesamte Branche.

Mit einem Team erfahrener Experten gelangte das Unternehmen zum Marktführer bei der Entwicklung und Lizenzvergabe zur Herstellung von Leichtbauelementen aus Spezial-Papierwaben und bei der Entwicklung von modularen Fertighäusern für Militär, Forschung und Katastrophen-schutz.

Gründer und Expertenteam des Unternehmens

Herbert Gundelsheimer (Erfinder, Gründer)

Jahrgang 1953, Techniker, Spezialist für hochbelast- bare Beschichtungen und Laminierungen, Erfinder der BeeComp Papierwabe und Mehrheitsaktionär der BeeComp Technologies Inc.

Rainer Völmle (Geschäftsführer)

Jahrgang 1959, Diplom-Logistiker, Logistikexperte mit umfangreicher Erfahrung im Containerbereich und CEO der BeeComp Technologies Inc.

Emil Stenger (Fördermittel & Patententwicklung)

Jahrgang 1955, Diplom-Volkswirt und Diplom-Ingenieur mit fast 30 Jahren Erfahrung als Immobilien- und Grund- stückssachverständiger und Unternehmens- berater. Spezialist für öffentliche Fördermittel und Patententwicklung.

Udo G. Wulf                    (Spezialist Modulhaus)

Jahrgang 1946, Diplom-Ingenieur mit Schwerpunkt im maritimen Sektor (Schiffs- & U-Bootbau), Spe- zialist bei der Entwicklung neuer Marktsegmente und beteiligt an der Entwicklung des BeeComp Modul-Hauses.

Torsten Büchse (Spezialist Container)

Jahrgang 1971, Diplom-Ingenieur mit fast 10 Jahren Erfahrung als Projektmanager, IT-Experte, Spezialist für Maschinenbau mit der Fachrichtung Fahrzeug- technik und enormen Kenntnissen des Automotive-Sektor und Projektleiter des Bereiches „BeeComp Seecontainers“.

Alleinstellungsmerkmale

Erst die bionische Technologie als Basis der Spezial-Papierwabentechnologie ermöglicht die vielfältigen Alleinstellungsmerkmale für den Fertigungs- und Vermarktungsprozess.

Die Technologie

Die Spezial-Papierwabentechnologie basiert auf der Übertragung von Phänomenen der Natur (bionisch) auf unsere Werkstoffe, der Konstruktion der Waben der Bienen nachempfunden.

Nach rund 110 Millionen Jahren Evolution und nach über zwanzig Jahren Forschung ist es dem Team rund um den Erfinder der BeeComp Spezial-Papierwabe, Herbert Gundelsheimer, dem Fraunhofer-Institut und der Hochschule Landshut gelungen, eine Papierwabe zu entwickeln, die sich im Vergleich zu allen anderen auf dem Markt befindlichen Sand- wichwaben (egal aus welchem Material) durch einen hervorragenden Kompromiss aus Gewicht, Festigkeit und Preis unterscheidet und sowohl wasserundurchlässig als auch feuerfest beschichtet werden kann.

Im wahrsten Sinn des Wortes „von Natur aus“ weist die Konstruktion des Wabenträgers als einzige geometrische Form die Möglichkeit sämtliche Ebenen lückenkenlos („Parkettierung“) bedecken zu können. Dies ermöglicht die mühelose Montage sowie die problemfreie und kostengünstige Möglichkeit, die Hohlräume im Steg der Waben zur Verlegung von verschiedensten Leitungen (Bewässerung, Lüftung, Elektrizität, Pneumatik, Hydraulik etc.) zu nutzen.

Auf dieser Basis werden "Seecontainer" und "Modulhäuser" hergestellt.

Fertigungs- und Anwendungsbereich:

Seecontainerherstellung und Vermarktung

Fertigungs- und Anwendungsbereich:

Modulhäuserherstellung und Vermarktung

Auszeichnungen und Partner

Die BeeComp Technologies Inc. ist Stolz von einer Vielzahl unbhängiger Institutionen Auszeichnungen für Ihre zertifzierte Technologie erhalten zu haben. Mit führenden Unternehmen aus der Fertigungsindustrie wurden Technologiepartnerschaften eingegangen (z.B. Mühlmeier  GmbH,  FutureCarbon GmbH und Hansaplastik).

Von nachfolgenden namhaften Instituten wurden Auszeichnungen vergeben bzw. besteht eine direkte enge Technologiepartnerschaft.

  • Bayrischer Gründerpreis
  • Fraunhofer Institut
  • Hochschule Landshut
  • Bayern Innovativ
  • BayStartUp

 

BeeComp-Aktie

Das Unternehmen BeeComp Inc. ist bei der US-Börsenaufsicht SEC registriert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Red Rock Texas. Die selbständige Zweigniederlassung hat Ihren Sitz in Bayreuth (Bayern). Die Risikohinweise des Unternehmens sind zu beachten. Es gelten ausschließlich die Bedingungen der BeeComp Technologies Inc..

Weltweiter enormer Bedarf zzgl. künftiger weiterer Anwendungs-bereiche, wie LKW-, Container-, Schiffsbau uvm. Die Auftraggeber sind zum großen Teil Regierungen, sowie bedeutende Organisationen.

 

Die Gesamtemission beträgt 500 Millionen Wertpapiere als Inhaberaktien mit vollem Stimmrecht.

360 Millionen teilen sich dabei die BeeComp Beteiligung Gesellschaft, Herr Herbert Gundelsheimer (Gründer, Erfinder), eine internationale Finanz- und Beteiligungsgesellschaft sowie CEO Rainer Völmle, Mitarbeiter und Partner der ersten Stunde.

Dieses innovative Unternehmen wird finanziert über vorbörsliche Aktien, mit einem Nennwert von 1 USD zu einem Erstverkaufspreis mit 6,50 USD pro Aktie, Mindestzeichnung für priv. Anleger 1000 Aktien max. 25.000 (162.000$), Volumen: 35 Millionen.

Die erste Phase läuft bereits, nach jahrelanger und gründlicher Vorbereitung. Das Geld wird über laufende Lizenz-Gebühren (Patentierte, Grundstoffe, Binde-Chemie / Lebensmittelecht / Umweltfreundlich) und Einrichtung der Produktionsstätten weltweit, verdient.

Wenn Sie Interesse an einer Technologie- und/oder Lizenzpartnerschaft haben oder als Aktionär diese bahnbrechende Technologie "Made in Germay" unterstützen wollen, Sie sind herzlich willkommen.

Vorab stehen wir Ihnen für weitere Informationen dazu gerne zur Verfügung.